Navigation überspringenSitemap anzeigen

Wissenswertes von Brennholzhandel Boor

Neue Preise zum 01.09.2019.

Der Brennholzpreis ist keinesfalls gesunken, sondern in manchen Regionen sogar gestiegen. Wie ist das zu verstehen?

Der am 18. Januar über Deutschland wütende Sturm „Frederike“ hat alleine in Niedersachsen mehr als 950.000 Festmeter Holz umgeworfen. Bei dem Holz hat es sich bis auf ganz wenige Ausnahmen um Nadelholz gehandelt.

Um einen noch größeren Schaden durch den Borkenkäfer zu verhindern, werden alle verfügbaren Erntemaschinen zur Beseitigung des Käferholzes eingesetzt.

Durch die Bündelung der großen Erntemaschinen im Nadelholz kommt es zu Lieferengpässen im Laubholz, was Preissteigerungen für die klassischen Brennholzsortimente wie Buche, Eiche oder Esche nach sich zieht.

!!! Auf Grund der Mehrwertsteuer Senkung ändern sich unsere Preise bis zum 31.12.2020!!!
Bundesverband

Wir sind Mitglied im Bundesverband Brennholzhandel und Brennholzproduktion!

Container mit Holz wird geleert

Das nächste Holz ist trocken und wird nun in unsere Halle eingelagert.

Baumarten und deren Brennwerte
Wald

Bei unserem Brennholzhandel wird das Holz sortenrein verkauft. Unser Sortiment umfasst Laubhölzer wie Buche, Eiche und Birke. Zusätzlich erhalten Sie bei uns aber auch Laubmischholz (Hartholz wie Eiche, Esche, Ahorn, Erle und Kirsche) oder Nadelhölzer wie Fichte.

Eiche ca. 2100 kWh = 195 l Heizöl

Buche, Esche ca. 2100 kWh = 180 l Heizöl

Birke ca. 1900 kWh = 165 l Heizöl

Kirsche ca. 1800 kWh = 170 l Heizöl

Erle ca. 1500 kWh = 130 l Heizöl

Während Öl und Gas begrenzt vorhanden ist und oft über lange Wege transportiert wird, ist Holz ein natürlich nachwachsender Rohstoff. Er bietet Tieren und Pflanzen Lebensraum und Schutz; den Menschen in den Wäldern Möglichkeiten zur Erholung.

Einheiten/ Maße
Boxen mit 1 SRM

Bei uns erhalten Sie das Brennholz in:

SRM (Schüttraummeter): 1 SRM entspricht dem Raum von lose geschüttetem Holz auf 100x100x100 cm.

Netzsack auf Palette: 1 Netzsack enthält 1,4 SRM.

Lagerung
Scheite

Unser getrocknetes Kaminholz können Sie ohne Bedenken in der Garage, Keller oder ähnlichen Räumen lagern.
Durch den Entzug der Feuchtigkeit müssen Sie keine Schimmelbildung fürchten.

Frisches Holz jedoch braucht Luft und Wind zum Trocknen, daher sind geschlossene Räume ohne entsprechende Lüftung oder Belüftung nicht geeignet.

Je dichter das Holz ist, desto länger dauert das Trocknen. Birke und Erle z.B. benötigt ca. einen Sommer zum Trocknen; Hölzer wie Buche oder Eiche ca. 2 Sommer.

Transportwege
Holzpolter

Wir kaufen unser Holz aus Wäldern in NRW, dem Sauerland und Münsterland.

Durch diese kurzen Transportwege und den Einsatz umweltgerechter Fahrzeuge reduzieren wir Treibstoffe und andere Emissionen und tragen somit zum umweltbewussten Handeln bei.

02591 / 704 95
Zum Seitenanfang